6—12 March 2023

The annual Munich Jewellery Week showcases innovative contemporary jewellery by both established and up-and-coming designers from around the world. It is the most significant event for the contemporary jewellery community, and it sets the pace for the entire field.

Read more

Munich Jewellery Week (EN)

Munich Jewellery Week is an annual, independent, artist-run contemporary jewellery initiative that takes place in the city of Munich every March.

The success of the event, which grows exponentially every year, is in thanks to the spirit of collaboration by jewellery artists and designers from all over the world: students, emerging, mid-career and established art jewellers alike come to present their jewellery on their own terms, and in their own unique ways.

MJW has gained a reputation for being the most important event for the field worldwide, and the number one source for new talent in the field via the most experimental and innovative jewellery presentations one can find.

 

Brief bio

Since early 2000s, artists have been flocking to Munich to visit the International Crafts Fair and the famous, juried Schmuck exhibition where three artists per year are celebrated with the Herbert Hoffman Prize.

Both in thanks and as a response to the limitations of this event, jewellers have slowly built an adjacent but equally compelling tradition of self-organising their own exhibitions throughout the city – in old bookshops, neutral retail spaces, small galleries, even abandoned metro stations and swimming pools. These off-shoot or satellite projects by jewellers from all over have been growing in numbers each year, resulting in a not-to-be missed part of the global Contemporary Jewellery yearly calendar.

Since this was an organically evolving initiative with no real organising body, in 2015, Current Obsession gave the name to this phenomenon, Munich Jewellery Week, and committed to making a map and a recognisable identity for the week, while acting as a mediator between its participants, international visitors, and press by compiling and distributing information, publicising and promting affiliated artists and their projects.

 

What is MJW?

 

A Festival —

via a non-juried open call, artists are invited to create an independent, self-organised and self-funded project in Munich and submit their plans to MJW for promotion and support. Events can include exhibitions, panel discussions, artist talks, performances, interventions, parties… if you can dream it you can do it.

All submitted projects are communicated via the MJW digital map, where you can directly discover this year’s events and plan your week with the ease of a mobile interface. A media kit communicating the festival is offered to press.
Depending on the chosen campaign, submitted projects are communicated and promoted by the @munichjewelleryweek Instagram account (~40K following); street signs and other MJW branding elements are provided to increase visibility in the city.

MJW offers differently priced campaigns to ensure that all types of budgets can participate. By filling in and submitting the entry form, participants acknowledge that they want to come to Munich under the MJW umbrella and present their project during that Week. Check out this year’s submission form for more information on what we offer.

To further support the community, we offer three paid-for entries for those who struggle to fund their projects. Please submit your project plan via info@munichjewelleryweek.com with subject line ‘Community Support’. You will be contacted by a member of our team.

 

A Paper —

Current Obsession produces a dedicated newsprint publication for the occasion of MJW; last year’s Paper included 256 pages with works by 133 artists from 20 countries, all found through our open call. With submissions by artists, curators and cultural institutions from around the world, the MJW Paper offers a tangible snapshot of the field of contemporary jewellery, beyond Munich, and even Europe.

 

A Hub —

New in 2023. We offer exhibition spaces to international academies, individual artists and collectives at a unique location in the centre of Munich. The former Galeria Kaufhof is turning into a cultural happening place and will be the hottest spot downtown Munich for 2023, kicking off with Munich Jewellery Week! Presenting a rich public programme of Social Clubs, panel discussions, tours and live presentations, the Hub will also serve as MJW Headquarters and an information point for visitors. In upcoming years we plan to begin offering spaces to independent artists and brands to present their projects as well. Apply here.

 

What MJW is NOT

 

MJW is not officially affiliated with Munich’s International Crafts Fair, Internationale Handwerksmesse. Though we acknowledge and support each other, MJW is its own, separate entity. We are not involved with any aspect of the Fair or getting a booth at the Fair. Please contact IHM if this is your goal.

Though we are in the process of helping aspiring participants locate spaces for their projects, MJW does not fund projects.

 

 

FAQ

Want to participate? Find MJW 2023 submission form here

Want to know more about the Paper? For an excerpt or to purchase a copy, click here

Wonder what this year’s deadlines are? 1 February — Festival and Paper submissions deadline, 10 February — Hub submissions deadline

Have other questions? Get in touch via email: info@munichjewelleryweek.com

 

See you on the streets!
MJW Team

 

 

Press

Please contact info@munichjewelleryweek.com to receive our press release, available in English and German.

 

 

Contact

If you would like to receive more information about Munich Jewellery Week, propose a collaboration or advertise with us, feel free to contact us via:

E: info@munichjewelleryweek.com (English)

E: lissie@munichjewelleryweek.com (German)

T: +31 (0) 611 418 450

IG: Follow our profile and our hashtags on Instagram

#munichjewelleryweek #MJW23

 

 

Credits

Website by Ranno Ait & Sven Raju in collaboration with Sepus Noordmans.
Copyright © 2022. All Rights Reserved.

 

 

Partners

Munich Jewellery Week (DE)

Die Munich Jewellery Week ist eine unabhängige, von Künstlern organisierte Initiative für zeitgenössischen Schmuck, die jedes Jahr im März in München stattfindet.

Der Erfolg der Veranstaltung, die jedes Jahr exponentiell wächst, ist der kooperativen Herangehensweise der Zusammenarbeit von Schmuckkünstlern und -designern aus der ganzen Welt zu verdanken: Studenten, aufstrebende, mittlere und etablierte Schmuckkünstler sind gleichermaßen vertreten, und präsentieren ihre Objekte auf einzigartige Art und Weise.

Die MJW hat den Ruf erworben, die weltweit wichtigste Veranstaltung in ihrem Bereich zu sein und gilt als erste Adresse für neue Talente, denn hier sind die experimentellsten und innovativsten Schmuckpräsentationen zu finden.

 

Anfänge

Seit Anfang der 2000er Jahre strömen Künstler nach München, um die Internationale Handwerksmesse und die berühmte, jurierte Schmuck-Ausstellung zu besuchen. Dabei werden jedes Jahr drei Künstler mit dem Herbert-Hoffmann-Preis ausgezeichnet.

Sowohl in Anerkennung der Messe, als auch in Reaktion auf die Begrenztheit derselben, haben Juweliere schrittweise eine überzeugende Tradition der Selbstorganisation ihrer eigenen Ausstellungen in der ganzen Stadt etabliert – diese finden in alten Buchhandlungen, Einzelhandelsflächen, kleinen Galerien, oder auch in verlassenen U-Bahnhöfen und Schwimmbädern statt. Die Zahl dieser Ableger oder Satellitenprojekte von Juwelieren aus aller Welt steigt von Jahr zu Jahr und hat sich zu einem unverzichtbaren Bestandteil des Jahreskalenders für zeitgenössischen Schmuck weltweit entwickelt.

Da es sich um eine sich organisch entwickelnde Initiative ohne zentrale Organisation handelt, gab Current Obsession diesem Phänomen 2015 den Namen Munich Jewellery Week (MJW). Gleichzeitig verpflichtete sich die MJW eine Karte und eine erkennbare Identität für die Woche zu schaffen und als Vermittler zwischen den Teilnehmern, internationalen Besuchern und der Presse zu fungieren.

 

Was ist die MJW?

 

Ein Festival —

Im Rahmen einer offenen Ausschreibung können Künstler ein unabhängiges, selbstorganisiertes und selbstfinanziertes Projekt in München durchführen. Die Veranstaltungen reichen von Ausstellungen, Podiumsdiskussionen, Künstlergespräche, Performances, Interventionen, bis hin zu Partys… der Vorstellung sind keine Grenzen gesetzt.

Alle eingereichten Projekte werden über MJW Map, eine digitale Karte, kommuniziert; dort kann man die diesjährigen Veranstaltungen entdecken und die Woche mit Leichtigkeit planen. Für die Presse wird eine Pressemappe mit Informationen über das Festival zur Verfügung gestellt.
Abhängig von der gewählten Kampagne werden die eingereichten Projekte auch über den Instagram-Account @munichjewelleryweek (~40K Follower) kommuniziert und beworben; Straßenschilder und andere MJW-Branding-Elemente werden bereitgestellt, um die Sichtbarkeit in der Stadt zu erhöhen.

Die MJW bietet unterschiedliche Kampagnen an, um sicherzustellen, dass alle Arten von Budgets teilnehmen können. Mit dem Ausfüllen und Einreichen des Anmeldeformulars bestätigen die Teilnehmer, dass sie im Rahmen der MJW nach München kommen und ihr Projekt während der Woche präsentieren möchten. Weitere Informationen zu unserem Angebot findest du auf dem diesjährigen Anmeldeformular.

Um die Gemeinschaft weiter zu unterstützen, bieten wir drei kostenfreie Beiträge für diejenigen an, die Schwierigkeiten haben, ihre Projekte zu finanzieren. Bitte reichen Sie Ihren Projektplan über info@munichjewelleryweek.com mit der Betreffzeile ‘Community Support’ ein. Sie werden von einem Mitglied unseres Teams kontaktiert.

 

Das Paper —

Current Obsession gibt eine offizielle Publikation zur MJW heraus. Das letztjährige Paper umfasste 256 Seiten mit Werken von 133 Künstlern aus 20 Ländern, die alle durch einen Open Call gefunden wurden. Das MJW Paper ist offen für Einreichungen von Künstlern, Kuratoren und Kulturinstitutionen aus der ganzen Welt und stellt eine erlebbare Momentaufnahme aus dem Bereich zeitgenössischer Schmuck dar, welche über München und sogar Europa hinaus weist.

 

Das Hub —

Neu im Jahr 2023. Erstmals bieten wir internationalen Akademien Ausstellungsflächen mitten im Zentrum Münchens an. Darüberhinaus dient das Hub mit seinem umfassenden, öffentlichen Programm, bestehend aus Social Clubs, Podiumsdiskussionen, Führungen und Live-Präsentationen, als MJW Head Quarter und Informationspunkt für Besucher. In den kommenden Jahren planen wir, auch unabhängigen Künstlern und Marken Räume für die Präsentation ihrer Projekte anzubieten.

 

 

Was MJW NICHT ist

 

Die MJW ist nicht offiziell mit der Internationalen Handwerksmesse in München verbunden. Obwohl wir uns gegenseitig anerkennen und unterstützen, ist die MJW eine eigenständiges, unabhängiges Format. Wir sind in keiner Weise an der Messe beteiligt und haben auch keinen Stand auf der Messe. Bitte kontaktiert die IHM für Messeanfragen direkt.

Obwohl wir angehenden Teilnehmern dabei helfen, Räume für ihre Projekte zu finden, finanziert die MJW keine Projekte.

 

 

FAQ

Du möchtest teilnehmen? Das MJW 2023 Teilnahmeformular findest du hier.

Du möchtest mehr über das Paper erfahren? Für einen Auszug oder um ein Exemplar zu erwerben, hier klicken

Du hast weitere Fragen? Kontaktiere uns per E-Mail: info@munichjewelleryweek.com

 

Wir sehen uns auf dem Festival!
MJW-Team

 

 

Presse

Presse
Bitte wende dich an info@munichjewelleryweek.com, um unsere Pressemitteilung zu erhalten, die auf Englisch und Deutsch verfügbar ist.

 

Kontakt

Wenn du weitere Informationen über die Munich Jewellery Week erhalten möchtest, eine Zusammenarbeit vorschlagen oder mit uns werben willst, wenden dich bitte an

info@munichjewelleryweek.com (Englisch)
lissie@munichjewelleryweek.com (Deutsch)

Folgen Sie den Hashtags #munichjewelleryweek #MJW23 auf den Sozialen Medien

Instagram

 

Subscribe to our newsletter:

Subscribe